Tel. (08205) 96 94 793
Elke Galic Klang-Art Trost durch Musik
Trauerbegleitung, Trost, Musiktherapie

Trost durch Musik erfahren

Kompetenzzentrum


Trost durch Musik


Wie geht das?

Ich arbeite hauptsächlich mit Musiktherapie, genauer mit der GIM-Musiktherapie nach Dr. Helen Bonny
(GIM= Guided Imagery and Music).  Die GIM-Musiktherapie ist ein intensives, tiefenpsychologisches Verfahren.

Bei der GIM-Musiktherapie kommt die Musik aus dem CD-Player. Sie hören die meist klassische Musik im entspannten Zustand (Wachhypnose) und nehmen die Musik dadurch sehr intensiv wahr. Die Musik dauert zwischen 5 - 55 Minuten. Die Auswahl erfolgt nach dem ISO-Prinzip (Gleiches mit Gleichem). 
Diese Eindrücke werden von mir therapeutisch durch entsprechende Fragen begleitet.

Eine Sitzung dauert ca. 90 Minuten. Sie besteht aus: Vorgespräch (und Anamnese), Entspannung, Musikreise, kreativem Ausdruck der Erlebnisse (z.B. malen) und einem stabilisierenden Nachgespräch.

Daneben setze ich auch folgende Verfahren ein:
EMDR-Traumatherapie, Gesprächstherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Entspannungsverfahren (Autogenes Training), Gestalttherapie, systemisches Coaching, original englische Bachblüten, "Lachen trotzdem" und Kneippverfahren und sofern gewünscht Handauflegen nach christl. Tradition.


Warum könnte Ihnen das helfen?

Grundsätzlich richte ich mich in der Art der Behandlung nach Ihren Wünschen. Diese klären wir im ersten Gespräch und in jeder weiteren Sitzung.

Musik kann ein Weg für Sie sein, denn Musik wird überall auf der Welt seit vielen tausend Jahren zur Heilung eingesetzt.

Musik wirkt gleichzeitig auf 3 Ebenen:
  • auf den Körper (die Zellen fangen an, zu schwingen! Der Herzschlag passt sich an... uvm!)
  • auf die Seele (die Seele fühlt sich von der richtigen Musik verstanden, getröstet, behutsam berührt, aber auch herausgefordert, sich auf neue Wege der Heilung einzulassen. Musik kann mit der eigenen Spiritualität verbinden)
  • auf den Geist (Musik kann als Brücke zum eigenen Unterbewusstsein dienen)


Nähere Informationen gibt es hier: Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft (DMtG)

Europäischer Verband für GIM-Musiktherapie: www.music-and-imagery.eu

Weltweiter Verband für GIM-Musiktherapie, Sitz in den USA: www.ami-bonnymethod.org


Gibt es Referenzen?

Aber natürlich. In vielen hundert Sitzungen habe ich viel gelernt und lerne weiterhin jeden Tag dazu.

Ich wurde von den besten, teils international tätigen Lehrern und Lehrerinnen ausgebildet.

Und wenn ich Ihnen nicht optimal helfen kann, rede ich mit Ihnen offen darüber und verweise Sie an die entsprechenden Fachleute zur Mit- oder Weiterbehandlung.


Das Kompetenzzentrum Klang-Art gehört übrigens zu den besten Adressen für heilkundliche Psychotherapie, Hilfe bei Trauer, Trauerbegleitung, Trauertherapie und Musiktherapie (GIM).

Für die hohe Kundenzufriedenheit wurde im Januar 2017 das Jameda-Siegel verliehen.

Gut zu wissen

Vor der Behandlung ist es sehr sinnvoll, genügend Wasser zu trinken. Außerdem sollten Sie eine Kleinigkeit essen, dann arbeitet es sich leichter.
Sofern Ihnen Ihr Arzt Medikamente verordnet hat -vor allem Psychopharmaka- fragen Sie bitte unbedingt VOR der musiktherapeutischen Behandlung Ihren Arzt, ob eine tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie für Sie das Richtige ist.